Aktuelles

Neuer Leitfaden zur Lobby-Arbeit

Für unseren langjährigen Kunden, die Bundesarbeitsgemeinschaft der Freiwilligenagenturen (bagfa), hat Christina Metke den neuesten Leitfaden konzipiert und erarbeitet.

Unter dem Titel „Thema werden. Politische Netzwerkarbeit und Interessenvertretung von Freiwilligenagenturen“ erschien der Leitfaden Anfang Juli 2016. Wie gute Lobby-Arbeit funktionieren kann, zeigt Christina Metke durch praxisnahe Beispiele und effektive Instrumente für die Kommunikation mit politische Entscheidungsträgern. Die bundesweit vertretenen Freiwilligenagenturen erfahren durch den Leitfaden wer wichtige Adressaten und Schlüsselpersonen für Lobbyarbeit sind und wie strategische Ziele und Botschaften formuliert werden können.

Der Leitfaden kann hier heruntergeladen werden.

Nähere Informationen zur Arbeit der bagfa erhalten Sie unter www.bagfa.de

Gerne stellen wir auch ein gedrucktes Exemplar des Leitfadens zur Verfügung. Bitte wenden Sie sich hierfür an Susanne König, s.koenig@public-sense.de

Tätigkeitsbericht Landesverband Kindertagespflege in Baden-Württemberg e.V.

Im Rahmen der ehrenamtlichen Tätigkeit von Christina Metke beim Landesverband Kindertagespflege in Baden-Württemberg e.V. wurde die Kampagne

„Nicht gleich, aber gleichwertig – Kindertagespflege in Baden-Württemberg“

zur Landtagswahl 2016 entwickelt und sehr erfolgreich umgesetzt. Die Kampagne ist ein gutes Beispiel für erfolgreiche Lobbyarbeit eines Verbandes. Alle Informationen zur Kampagne erhalten Sie direkt bei uns oder beim Landesverband.

Lesen Sie mehr über die Arbeit von Frau Metke und den Mitarbeitenden des Landesverbands im Tätigkeitsbericht 2015

Erfolgreicher 3. Fachtag Berufsbezogene Deutschförderung für Personen mit Migrationshintergrund

public sense unterstützte den Fachtag, der von der Landeshauptstadt Stuttgart in Kooperation mit dem Bundesministerium für Arbeit und Soziales, dem Bundesamt für Migration und Flüchtlinge und dem Stuttgarter Trägernetzwerk „Sprache und Beruf“ organisiert und erfolgreich umgesetzt wurde. Mehr als 400 Gäste kamen ins Stuttgarter Rathaus um neue Anregungen durch Fachvorträge zu erhalten und in Workshops gemeinsam an der Zukunft zu arbeiten.

Die Moderation des Tages sowie der abschließenden Podiumsdiskussion übernahm Christina Metke. Susanne König unterstützte im Vorfeld und während des Veranstaltungstages die Projektleitung, Isabel Lavadinho (Leiterin Arbeitsförderung der Stadt Stuttgart).

files/publicsense/anlagen/Christina Metke im Gespraech mit BM Foell.jpeg








 
 
 
files/publicsense/anlagen/Susanne Koenig und Besucher.jpeg

„Baden-Württemberg nach der Wahl“ – Jetzt Lobbyarbeit neu ausrichten!

Workshopangebot für Freie Träger, Verbände, Stiftungen, Non-Profit-Organisationen und Vereine 

Es gibt viele gute Gründe mit politischen Entscheidungsträgern einen intensiven Dialog zu führen. Nach der Landtagswahl gibt es viele neue Gesichter im Landtag von Baden-Württemberg, die Sie für Ihre Ziele und Positionen begeistern müssen.

Der Workshop bietet Ihnen einen Überblick über die relevanten EntscheidungsträgerInnen in Fraktion und Regierung und bietet Hilfestellungen für die Ausrichtung Ihrer Lobbyaktivitäten.

Weitere Informationen zum Workshop erhalten Sie hier.

Eine Anmeldung ist ab sofort mit dem Anmeldeformular möglich, die Anzahl der TeilnehmerInnen ist begrenzt.

Fragen beantwortet unsere Mitarbeiterin Susanne König gerne vorab unter s.koenig@public-sense.de.

3. Fachtag Berufsbezogene Deutschförderung für Personen mit Migrationshintergrund

Der 3. Fachtag ist eine Veranstaltung der Landeshauptstadt Stuttgart in Kooperation mit dem Bundesministerium für Arbeit und Soziales, dem Bundesamt für Migration und Flüchtlinge und dem Stuttgarter Trägernetzwerk „Sprache und Beruf“. Ich moderiere den Fachtag am 22.04.2016 ab 09.30 Uhr im Stuttgarter Rathaus. Der Fachtag bietet neben interessanten Vorträgen auch Zukunftswerkstätten und den aktiven Austausch zwischen den TeilnehmerInnen, den ReferentInnen und den VertretererInnen der Kooperationspartner.

Alle Informationen zur Veranstaltung erhalten Sie hier.

Anmeldungen sind bis zum 15. April 2016 möglich!